TEAM

Team2012_500

Das „Deine Mudder Bremen“ Team gründete sich im Juni 2003 unter dem ehemaligen Ultimate Frisbeespieler der Bremer „Las Cucarachas“ und dem Discgolfspieler des Drehmoment Discgolf-Verein Bremen e.V. Jan Bäss. Nachdem er einen Discgolfkurs an der Universität Bremen anbot und den Teilnehmern auch hin und wieder Einblicke in den Ultimate Frisbeesport lieferte, bildete sich ein Kern von Studenten, die sich voller Bewegungsdrang doch eher für Ultimate Frisbee interessierten.

Spätestens nachdem Jan, die Muddis das erste Mal auf den Rest der Ultimate Frisbeecommunity mit schwarz-rot besprühten weißen 1A Feinrippunterhemden von Opa losließ, war klar, dass „Deine Mudder Bremen“ so bald nicht mehr aus dem Gedächtnis eines jeden Gegners verschwinden würde. Hier ein gekürzter Turnierbericht von Stefan Höhne aus Kaiserslautern zur Deutschen Hochschulmeisterschaft - Stuttgart 2003:

Wir waren in einem Pool mit Bremen, Hamburg, Mainz und Düsseldorf. Samstag morgen ging es im ersten Spiel gegen Bremen. Kaiserslautern war verschlafen wie an jedem Morgen, die Bremer waren wach, schnell und unglaublich unbeholfen. Eine tödliche Kombination gegen uns. Ich glaube, nur einer der Bremer war überhaupt zu einer sinnvollen Vorhand in der Lage, vermutlich haben wir aus Mitleid nicht gemarkt. Keiner von denen wusste eigentlich, wohin er laufen sollte - ein Wunder nur, dass sie immer unsere Endzone gefunden haben. Vermutlich, weil dort immer viel freier Raum war. Und weil sie als Team immer geschlossen der Scheibe hinterhergelaufen sind, fand sich auch immer einer, der die fallengelassene Scheibe dann doch noch auffing. Das schlimmste ist: es war nichtmal knapp. Ich weiss zwar den Score nicht mehr, aber Bremen hat uns mit mindestens drei Punkten abgezogen.

Tim, einer der Gründungsmuddis schrieb daraufhin in das Muddi-Forum:

Das schreit auf jeden Fall nach einer Gegenüberstellung. Wach, das ich nicht lache! Ausgeschlafen…ja, ja! Übermüdet, die Buddel Sangria noch im Kopf, haben wir die einfach platt gemacht.

Heute sind wir nicht mehr “ganz so” chaotisch, haben in jedem neuen Semester Zuwachs erhalten und spielen auch bei Deutschen (Hochschul)- Meisterschaften ordentlich mit. Nach einem erfolgreichen achten Platz bei der Outdoor - DHM 2006 in Aachen, erreichten wir 2007 bei der “Heim-DHM” in Bremen bereits den sechsten Platz. Den ersten Turniersieg konnte DMB 2007 beim Nikolausturnier in Münster feiern. In der vergangenen Hallensaison (2009/2010) gelangen vier Turniersiege (Münster, Emden, Oldenburg sowie Groningen (Damen-Division)) und mit dem Vize-Titel in der 3. Liga Nord-Ost konnte sich DMB erstmals einen Relegationsplatz zur 2. Liga ergattern. Outdoor haben wir uns seit Sommer 2009 mit Oldenburg zusammengeschlossen und treten bei den Deutschen Meisterschaften als KoBOld an. Auch hier ist das Ziel einen Relegationsplatz zur 2. Liga zu erreichen.