KoBOld verpasst knapp Relegationsplatz zur 2. Liga

Am vergangenen Wochenende (14.-16. August) verpasste die Kooperation Bremen/Oldenburg bei den Deutschen Meisterschaften in Köln denkbar knapp einen Relegationsplatz für die 2. Liga. Mit 3 Siegen in der Vorrunde (gegen Köln, Mainz und Hannover) und nur einer Niederlage (gegen Düsseldorf) begann das Wochenende sehr erfolgreich. Doch am Samstag Abend wurde das Viertelfinale gegen DJs Dahlem aus Berlin mit 12-15 verloren. Auch im Spiel um den 5. Platz, welcher zur Teilnahme an der 2. Liga Relegation im nächsten Jahr berechtigt hätte, musste sich KoBOld gegen Köln 10-15 geschlagen geben. Somit landete KoBOld am Ende auf dem undankbaren 6. Platz. Dennoch insgesamt ein gutes Ergebnis für die erstmalige Teilnahme in der 3. Liga. Besonders erfreulich auch, dass in der 2. Damen-Liga das Team Niedersachsen mit Bremer und Oldenburger Beteiligung souverän den Titel gewinnen konnte (im Finale 15-2 gegen Halle).

Wir gratulieren den jeweiligen Meistern der Open-Devisionen: Feldrenner Mainz (1. Liga), Frizzly Bears Aachen (2. Liga) und Frisbee Family Düsseldorf (3. Liga); sowie den Meistern der Damenligen: Woodchicas Sauerlach (1. Liga) und Team Niedersachsen (2. Liga). Einen Bericht des DFV findet ihr hier.

No comments yet.

Leave a comment