Siegesserie hält an: KoBOld Damen gewinnen Martinicup in Groningen

Erstes Turnier für ein reines Damen Team der Kooperation Bremen/Oldenburg und gleich der erste Titel! Am vierten Adventswochenende konnte der Martinicup im holländischen Groningen mit einer starken Teamleistung gewonnen werden. Im Halbfinal setzte sich KoBOld nach 1:5 Rückstand mit 7:6 gegen Primavera Olandese durch. Das ebenso spannende und enge Finale wurde mit 9:7 gegen „Frau Rauscher“ aus Frankfurt gewonnen. Der hochgehandelte Favorit nach dem ersten Spieltag, Team Niedersachsen, gegen die KoBOld die einzige Niederlage des Turnieres kassierte, konnte seine starke Leistung nicht halten und patzte am Sonntag in zwei wichtigen Spielen und verpasste so den Einzug ins Finale. Letztendlich reichte es für die Spielgemeinschaft aus Niedersachsen jedoch zum dritten Platz.

Die Herren der KoBOld wurden mit einer ebenfalls starken Leistung Fünfter im mit fünfzehn Teilnehmern aus ganz Europa besetzten „Open“-Turnier. Das Halbfinale wurde denkbar knapp nach einer 8:9 Niederlage im letzten Gruppenspiel gegen Ultimate Decision aus Lettland verpasst. In den Spielen um die Plätze 5-8 setzte sich KoBold dann aber souverän gegen Crunch aus Amsterdam (12:7) und die Spielgemeinschaft „PUF“ aus den Niederlanden (11:7) durch. Turniersieger wurden die Gastgeber aus Groningen „Gronical Dizzines“.

No comments yet.

Leave a comment