Mudders Cup, 28./29. März 2009

Von Hammer

Im März 2009 war es seit vier Jahren endlich einmal wieder so weit: ein Hallen Turnier in Bremen. 18 Müdder fanden sich zusammen und beherbergten 14 Teams aus ganz Deutschland. Nachdem in den Vorwochen vom Vorbereitungskomitee alles schon bestens organisiert wurde ging es am Freitagmittag in die heiße Phase. Tim, Mandy und Hammer trafen sich bei der Metro zum Großeinkauf, Vera und ihr Vadder (vielen Dank!) holten den Kühlanhänger und eine riesige Hüpfburg und Jan nahm die heiligen Hallen vom Hausmeister entgegen. Am Abend waren als erstes die Münsteraner da. Dazu gesellten sich Potsdam, Köln, Duisburg und Dortmund. Es wurde sogleich die eine oder andere Kiste Bier geleert und die Kölner verlangten nach Schnaps.

Am Samstag rückte dann nach einer kurzen Nacht um 07.00 Uhr das Frühstücksteam an. Tim heute 90 Eier in die Pfanne und Basti kochte 20 Liter Kaffee. So ging es frisch um 09.00 mit den ersten Spielen los. Zum Auftakt spielten die Muddis gegen die Newcomer aus Duisburg. In ihrem ersten Turnierspiel schlugen sich die Duisburger wacker, aber die Muddis konnten einen deutlichen Sieg verbuchen. Als zweites Bremer Team trat die schon alt gediente Bremer Frisbee Garde der Las Cucarachas verstärkt von jungen Talenten der Müdder unter dem Namen Deine Oma an. Es war wirklich eine Freude die alten Hasen noch mal richtig in Aktion zu sehen! Deine Oma legte aber etwas gediegen los und es gab eine Niederlage gegen Münster. Die Oma tat sich auch im zweiten Spiel schwer und so endete das Spiel gegen Hannover unentschieden. Das dritte Gruppenspiel gegen das Pick-Up Team konnte jedoch gewonnen werden. Deine Mudder wurde nach einem klaren Sieg gegen die Kooperation aus Lüneburg/Lübeck und einem heißen Duell auf hohem Niveau gegen Kiel Gruppensieger der Vorrunde. Auch die Orga lief super. Zum Mittag gab es Hotdogs und Mandy koordinierte die Produktion von 4 Kg Nudelsalat in der 44 Literwanne aus der Metro. Das war nicht nur viel, dass war auch noch richtig lecker…deine Mudder wäre stolz auf dich! Tim, Lukas und Timo machten sich derweil auf den Weg zum Magazinkeller, um dafür zu sorgen, dass die durstige Meute abends kaltes Bier und Schnaps bekommt. Währenddessen siegten die Muddis gegen die Fischbees aus Hamburg und Deine Oma gewann im Überkreuzspiel gegen das dritte Bremer Team, die Blue Flippers. Somit zogen sowohl die Omas, als auch die Muddis in die oberen Pools ein. Für die Muddis ging es dort zuerst gegen die Kölner. Das die mit ihrem Erstligateam angereist waren bekamen die Bremer deutlich zu spüren. Später erging es den Omas ähnlich. Am Ende des Turniertages wartete dann das Highlight des Tages auf die Teams. Familie Bussmann hatte sich etwas ganz besonderes für das Beerrace einfallen lassen: Eine gigantische Hüpfburg diente als Parcours. Diese war etwa 20 Meter lang und 3 Meter hoch. Drei aus jedem Team mussten die Burg nach einem Bier auf Ex und 10 Drehungen um die eigene Achse durchqueren. Es wurde die Zeit gemessen und die beiden schnellsten Teams kämpften im Finale um den Sieg im Beerrace. Münster setzte sich in einem Duell der koordinationsfähigsten und schnellst biertrinkensten Ultimater souverän durch.

Nach dem Vorglühen beim Beerace fuhren die Muddis sofort los um den Magazinkeller für die Party herzurichten. Nils und Tim waren überglücklich, als sie für das Aufbaukommando bei ihrem alten Lieblingsdönermann Damla Rollo für alle besorgen konnten…geiles Zeug! Dann konnte die Party steigen! Wie bei jedem „Wettbewerb“ an diesem Wochenende, galt es auch hier einen Sieger zu ermittel. Dazu wurde hinter der Theke eine Strichliste geführt, welches Team den meisten Umsatz macht. Die Kölner legten auch hier furios los und bestellten sofort 7 Tequilla. DMB war natürlich auch ganz stark dabei. Auch den vier! Hamburgern muss großer Respekt gezollt werden. Sie schaffen über 40 Drinks zu viert…what up!? Franky bereute dies schnell und musste sich das ganze mehrfach durch den Kopf gehen lassen. Als die Stimmung schon auf dem Siedepunkt war, kam Hammers ehemaliger Mitbewohner David auf die Party und kurbelte den Umsatz noch mal ordentlich nach oben. Alle an der Theke mussten mit ihm im Minutentakt Schnaps trinken. Ausreden gab es keine, alkoholfreie Getränke waren verboten. Das wurde strengsten kontrolliert. Währenddessen gingen die Kölner weiter richtig los und bestellten eine Runde Schnaps nach der anderen. Das Duell um den Sieg ging zwischen DMB und Frühsport. Nach Abzug der „Fremdtrinker“ musste sich DMB leider auch hier geschlagen geben. Respekt Köln! Viele Bremer waren bis zum Schluss dabei und so sollte es ein harter Sonntagmorgen werden.

Außer für Nils und Malte, die schliefen erstmal schön aus, um fit für das Mittagessen zu sein. Um 09.00 hieß es Mudder gegen Oma. Ein enges Spiel, das verdient 7:7 endete. Damit waren die Omas im Halbfinale, Deine Mudder spielte um die Plätze 5-8 und wurde nach zwei anstrengenden Partien mit einem Sieg gegen die Sunblocker und einer Niederlage gegen Braunschweig 6. Die Omas trafen im Halbfinale auf ein starkes Kieler Team und verkauften sich prächtig. Es gab immer wieder die Chance zur Führung, am Ende reichte es ganz knapp nicht. Im zweiten Halbfinale setzen sich die Kölner, bereits gut erholt von ihrem Party Sieg, gegen Münster durch. Das Spiel um Platz drei gewannen die Münsteraner gegen die nun scheinbar etwas müden Omas. Dennoch eine tolle Leistung! Das Finale des Mudders Cup bestritten also Köln und Kiel. Kiel hielt lange gut dagegen und bereitete Köln die wohl größten Schwierigkeiten an diesem Wochenende. Am Ende gewannen die Kölner nach einer klasse Leistung mit 13:10. Der Spiritsieg ging an das Pick Up Team.

Wie die ganze Organisation lief auch der Abbau problemlos. Dank der Vorwerk-Oma Pelle, sah der gesamte Vorraum der Hallen schnell wie neu aus. Vielen Dank an alle, die kräftig mitgeholfen haben den 1. Mudders Cup zu so einem klasse Turnier zu machen. Vielen Dank auch an alle teilnehmenden Teams und auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

Bis dahin einen lieben Gruß von Eurer Mudder!

——————————————–

Platzierungen 2009:

1. Frühsport
2. TeKIELas
3. InDISCutabel
4. Deine Oma
5. Rotatoe Potatoes
6. Deine Mudder
7. Sunblocker
8. LüLüLaune – Team
9. Funaten
10. Blue Flippers
11. Goldfingers
12. Pick UP
13. Fischbees
14. Phönix
15. Friesengeister Emden
16. DU bist Frisbee

Spirit: Pick UP
Party: Frühsport
Beerrace: InDISCutabel