Nikolausturnier Münster 30.11.-01.12. 2007

freitag morgen startete die fahrt ins altbewährte münster. eine gewisse zielsetzung für das turnier war klar, aber ob dem finaleinzug vom letzten jahr noch einer draufgesetzt werden konnte? das erste spiel ist dankbar. gegener ist osnabrück. wir lassen dem team keine luft und fangen deren offense in regelmäßigkeit in ihrer eigenen hälfte ab. jeder hat die möglichkeit sein punktekonto zu eröffnen. das spiel endet noch vor ablauf der zeit mit 13:1. letzter punkt ist die turnier-callahan-premiere für deine mudder. wer hat das teil noch einmal gefangen Wink
beim zweiten spiel geht es gegen münster in der großen halle. wir bringen unsere offense sicher durch, nur in der defense hapert es ein wenig. im gegensatz zu früher nehmen wir uns vor die punkte über klein-klein zu machen und unsere schnelligkeit dadurch noch mehr zu betonen. 6 von 8 punkten fallen über sidelinecuts in die zone. das spiel endet 8:6. nächster gegner karlsruhe. der stark eingeschätzte gegner ist mit vielen anfängern bestückt, die jedoch alle eine sportliche figur machen. unsere defense greift jedoch durch ein konsequentes rechts-auf, gute übersicht und harte sprints. wir lassen nur zwei punkte zu und das spiel endet 6:2
im letzten spiel des tages geht es gegen lübeck, ein team bei dem eine stetige verbesserung von turnier zu turnier zu beobachten ist, trotzdem kein gegner für deine mudder. resultat 12:6. die defense schwächelte ein wenig, was jedoch auch durch eine absolut konsequente offense zu entschuldigen ist, die einem das gefühl eines ungefährdeten sieges vermittelte.

beim bierrace holen adrian, lars und mandy den 4. platz

zum essen wird auf den altbewährten hellas zurückgegriffen. mittlerweile ist auch die verstärkung aus hannover eingetroffen. was soll da also noch schief gehen. der ouzo fließt in strömen, während sich die fleischberge auf dem tisch immer mehr abbauen. tim und hammer ziehen nils und alex bei dem grillplattenkontest ab. naja, alex und ich hatte auch nen größeren salat Smiley

mit einer ouzorechnung, die einem schon die tränen in die augen treiben kann und ner ganzen menge sprit intus geht es auf die party. “scheiss die wand an. endlich mal wieder normale menschen” wir lassen es uns gut gehen und verlassen den dome gerade noch rechtzeitig, denn dem pflichtprogramm soll ja noch die kür folgen.
nach einer angenehmen nacht in der casa alex geht es im ersten spiel gegen bonn, letztes poolspiel. der gegner ist stärker als erwartet und wir sind nicht so ganz da. fleisch und ouzo machen beine lahm, doch wir schaukeln das ding mit 8:6.
im halbfinale geht es gegen oldenburg. das team spielt konsequent zone und nervt damit die gegner (auch aachen hat zu knappern). ein prestigeduell, viel zu verlieren. wir schwören uns auf das spiel ein und ziehen unser klein-klein wie in jedem spiel durch. der cup kommt nicht hinter der scheibe her und wir sind meistens schon mit 2-3 pässen über der mittellinie. oldenburg wird mit 11:3 vom platz gefegt und macht uns komplimente.
im finale dann aachen. die ränge füllen sich und es geht los. nach einer langen spielpause kommen wir nicht so recht in das spiel und liegen schnell mit 1:4 hinten. aachen spielt seinen gewohnten stiefel. overhead auf die breakside und dann ab richtung endzone. unsere offense hält dagegen und unsere D beginnt sich auf aachen einzustellen. es steht 6:8. unsere offense erlaubt sich weiterhin kaum scheibenverluste und die D geht von minute zu minute mehr ab. wir holen die führung und es steht 12:11. was nun? etwa deja vu vom letzten jahr. selber spielstand und damals doch noch verloren.
die letzten punkte vergehen wie im flug. adrian feuert eine vorhand in die zone und lars schnappt sich das ding mit einer ganzkörpervollbremsung vor der fankurve der bats.13:11. nils blockt einen overhead und wird danach von eimem sidearmschuss von hammer zu einer flugeinlage eingeladen.14:11. wir holen die D. Tim nimmt den deckel an der eigenen endzone auf. der kopf geht kurz nach oben. einer startet tief, der hammer. kurzes zögern, dann der schuss. ein overhead pfeift durch die luft, eng unter der hallendecke. man kann dem ding nur noch hinterhergucken…zeitlupe. hammer setzt sich im zweikampf durch und….save.
deine mudder reißt den pokal nach oben, diesmal steht die 1 drauf.

fazit:
adrian kann zwar nur halbe biere exen, dafür aber mit einem unnachahmlichen style
die grillplatten werden von jahr zu jahr größer
voltarentabletten sind hilfreich
hammer braucht nur 2 1/2 jahre um sich seine titel zu sicher
turnier gewinnen macht echt laune.

das ganze team war sehr homogen und jeder hat geiles ultimate gespielt. unsere offense sollte definitiv so bleiben, damit hat es jeder gegner schwer. die D muss gegen stärkere gegner noch mehr zeigen und mehr konsequnenz im stellungsspiel an den tag legen.

danke an alle die dabei waren. danke an alex für die beherbergung und danke an sandra für den schub am samstag.

greetz deine mudder

dabei waren hammer, adrian, lars, tim, nils, mandy, sandra, alex